Kurse

Über­sicht
Tracks

Unsere Kurse

Die WFI sieht ihre Auf­gabe darin, eine wis­sen­schaft­lich anspruchs­volle und pra­xis­ori­en­tierte Lehre zu leisten, unter­stützt durch klare Struk­turen in den Stu­di­en­pro­grammen, exzel­lente Betreuung der Stu­die­renden und ideale Rah­men­be­din­gungen für Stu­dium und Lehre. Das Lehr­kon­zept der WFI beinhaltet daher die För­de­rung der Per­sön­lich­keits­ent­wick­lung durch eine starke Gewich­tung der Wirt­schafts- und Unter­neh­mens­ethik im Cur­ri­culum und die För­de­rung des stu­den­ti­schen Enga­ge­ments. Dar­über hinaus gibt es für Bache­lor­stu­die­rende der Semester 4 bis 6 einen „Eng­lish Lan­guage Track“.

Strukturiert

Bei der Zusam­men­set­zung und Aus­ge­stal­tung unserer Kurse achten wir darauf die Kurse auf­ein­ander abzu­stimmen. Dadurch erwei­tern unsere Stu­die­renden im Ver­lauf ihres Stu­diums suk­zes­sive ihre Kom­pe­tenzen.

Vielseitig

Der Per­sön­lich­keits­ent­wick­lung und Ent­wick­lung sozialer Kom­pe­tenzen kommt eine her­aus­ra­gende Bedeu­tung zu. Neben fach­li­chen Kom­pe­tenzen bietet die Fakultät ein breites (außer)curriculares Angebot an Ver­an­stal­tungen an, welche die per­sön­liche Initia­tive, den Team­geist und das Enga­ge­ment der Stu­die­renden stärken.

Persönlich

Kleine Kurse, gute Betreuung. Bei Fragen rund um Stu­dium, Kurse und Aus­lands­auf­ent­halte gibt es keine langen War­te­zeiten. Neben der fach­li­chen Betreuung durch die Lehr­stühle gibt es bei­spiels­weise auch eine Stu­die­renden- und Kar­rie­re­be­ra­tung sowie das Inter­na­tional Office die euch bei Fragen wei­ter­helfen.

  • Unter­neh­mens­füh­rung
  •  Betrieb­li­ches Rech­nungs­wesen
  • Ein­fü­hung in die Volks­wirt­schafts­lehre
  •  Mathe­matik
  • Pri­vat­recht I
  • Wirt­schafts­sprache I
  • Jah­res­ab­schluss und Unter­neh­mens­be­steue­rung
  • Grund­lagen des Mar­ke­ting­ma­nage­ments
  • Makro­öko­nomie
  • Mikro­öko­nomie
  • Deskrip­tive Sta­tistik und Wahr­schein­lich­keits­theorie
  • Wirt­schafts­sprache II
  • Ope­ra­tions und Infor­ma­ti­ons­ma­nagemen
  • Inves­ti­tion, Finan­zie­rung und Kapi­tal­markt
  • Finanz­wis­sen­schaft
  • Pri­vat­recht II
  • Ein­füh­rung in die Wirt­schafts- und Unter­neh­mens­ethik
  • Induk­tive und Mul­ti­va­riate Sta­tistik
  • Wirt­schaft und Psy­cho­logie
  • Manage­ment and Mar­ke­ting
  • Finan­cial Manage­ment
  • Supply Chain & Infor­ma­tion Manage­ment
  • Busi­ness & Eco­no­mics
  • Wirt­schafts­ethik
  • Wirt­schafts­spra­chen
  • Quan­ti­ta­tive Methoden und Digi­ta­li­sie­rung
  • Volks­wirt­schafts­lehre

Beispiel Tracks

Hier zeigen wir Dir Bei­spiele, wie Du Dein Stu­dium ab dem dritten Semester auf­bauen könn­test, um Dich auf einen bestimmten Beruf vor­zu­be­reiten.  In den ein­zelnen Tracks werden ver­schie­dene Vari­anten vor­ge­stellt, bei­spiels­weise eine Kom­bi­na­tion aus Major und Minor, einem Stu­dium mit Aus­lands­se­mester und die Bele­gung von Wahl­kursen. Jede Kom­bi­na­tion ist mit jedem Schwer­punkt mög­lich!

Semester I

  • Unter­neh­mens­füh­rung
  •  Betrieb­li­ches Rech­nungs­wesen
  • Ein­fü­hung in die Volks­wirt­schafts­lehre
  •  Mathe­matik
  • Pri­vat­recht I
  • Wirt­schafts­sprache I

Im ersten Semester werden die Grund­lagen der Wirt­schafts­wis­sen­schaften ver­mit­telt. Hier lernst du das Basis­wissen für alle wei­teren Kurse.

Semester II

  • Jah­res­ab­schluss und Unter­neh­mens­be­steue­rung
  • Grund­lagen des Mar­ke­ting­ma­nage­ments
  • Makro­öko­nomie
  • Mikro­öko­nomie
  • Deskrip­tive Sta­tistik und Wahr­schein­lich­keits­theorie
  • Wirt­schafts­sprache II

Das zweite Semester erwei­tert das bestehende Wissen zu wirt­schafts­wis­sen­schaft­li­chen Fra­ge­stel­lungen des ersten Semes­ters. Bei­spiels­weise bauen die Kurse “Makro- und Mikro­öko­nomie” auf dem erlangten Wissen des Kurses “Ein­füh­rung in die Volks­wirt­schafts­lehre” auf.

Semester III

  • Ope­ra­tions und Infor­ma­ti­ons­ma­nagemen
  • Inves­ti­tion, Finan­zie­rung und Kapi­tal­markt
  • Finanz­wis­sen­schaft
  • Pri­vat­recht II
  • Ein­füh­rung in die Wirt­schafts- und Unter­neh­mens­ethik
  • Induk­tive und Mul­ti­va­riate Sta­tistik

Im dritten Semester sind deine Fach­kennt­nisse auf einem hohen Niveau. Du schließt das Semester mit sechs wei­teren Kursen ab, sodass du ein breites Wissen aller wich­tigen Fach­be­reiche hast. Die Erfah­rung aus diesen Kursen hilft dir deine Major­wahl zu treffen.

Beispiel Track: Personalreferent/in
Major Wirtschaft und Psychologie

Semester IV

  • Arbeits­recht
  • Human­res­sourcen-Manage­ment
  • Grund­lagen der Orga­ni­sa­ti­ons­psy­cho­logie
  • Per­sön­lich­keit und Beruf
  •  App­lied Posi­tive Psy­cho­logy in Busi­ness
  • Pro­se­minar

Im vierten Semester werden die Pflicht­kurse gewählt.  Zudem wählen die Stu­die­renden Kurse aus den Berei­chen Wirt­schaft und/oder Psy­cho­logie. Im Ver­lauf des Stu­diums müssen zwei Kurse aus der Wirt­schaft und drei Kurse der Psy­cho­logie belegt werden. In diesem Bei­spiel wird der Stu­di­en­ver­lauf mit freiem Wahl­be­reich (grün) auf­ge­zeigt.

 

Semester V

  • Aktu­elle Fragen der Orga­ni­sa­tions- und Per­so­nal­psy­cho­logie
  • Füh­rungs­psy­cho­logie
  • Psy­cho­logie der Kom­mu­ni­ka­tion
  • Pra­xis­pro­bleme im Human­res­sour­cen­ma­nage­ment
  • Inter­na­tional Busi­ness
  • Cur­rent Busi­ness Topics

Das fünfte Semester kann dazu dienen den Major zu kom­plet­tieren. Aus den inter­es­santen Kursen im Major wird eine Aus­wahl getroffen und belegt. Dar­über hinaus kann aus dem Modul­ka­talog des Bache­lors BWL jeder Kurs im freien Wahl­be­reich ein­ge­bracht werden. Ob diese einen Bezug zum Major haben oder nicht ist frei­ge­lassen. Es können auch Spe­cial Inte­rest Kurse gewählt werden.

Semester VI

  • Bache­lor­ar­beit
  • Kultur und Gesell­schaft
  • Ogra­ni­za­tional Beha­vior
  • Psy­cho­logie der Team­ar­beit
  • Sustai­na­bi­lity in China

Im sechsten und letzten Semester ver­fasst Du Deine Bache­lor­ar­beit. Dafür sind zwei Monate Zeit. Du kannst die Abschluss­ar­beit auch in den Semes­ter­fe­rien schreiben, dadurch hast Du aus­rei­chend Zeit deine letzten drei Kurse aus dem freien Wahl­be­reich zu belegen.

Beispiel Track: Marketingmanager/in
Major Management & Marketing

Semester IV

  • Ein­füh­rung in das stra­te­gi­sche Manage­ment
  • Fun­da­men­tals of Ser­vice Mar­ke­ting
  • Global Mar­ke­ting Manage­ment
  •  Bench­mar­king & Posi­tio­ning in Stra­tegic Manage­ment
  •  Kon­su­men­ten­ver­halten und Markt­for­schung
  • Pro­se­minar

Ähn­lich wie im vor­her­ge­gan­genen Major werden auch hier die  Pflicht­kurse mehr­heit­lich im Som­mer­se­mester ange­boten. Ledig­lich ein Kurs findet im Win­ter­se­mester statt, kann sich aber im Aus­land auch durch ein Sub­stitut ersetzen lassen. Hier soll daher die Kom­bi­na­tion mit einem Aus­lands­se­mester auf­ge­zeigt werden. Die Kurse des Wahl­be­reichs sind grün gekenn­zeichnet.

Semester V

Sechs Kurse nach Absprache. Bei­spiels­weise:

  • Sub­stitut für Pri­cing and Pro­duct Manage­ment
  • Kurs Kultur und Gesell­schaft
  • Zwei Kurse ein­bringbar im Major Manage­ment & Mar­ke­ting
  • Zwei Kurse ein­bringbar im Wahl­be­reich

Nach der Bewer­bung im Inter­na­tional Office auf einen Platz an einer Part­ner­hoch­schule folgt die Wahl der Kurse an dieser. Die Wahl erfolgt im Vor­feld zum Aus­lands­se­mester, damit die Ein­bring­bar­keit dieser Kurse von uns gewähr­leistet werden kann. Dadurch geht kein Semester ver­loren.

Semester VI

  • Bache­lor­ar­beit
  • Mar­ke­ting Ana­ly­tics mit R
  •  Lear­ning Agi­lity
  •  Psy­cho­logie der Team­ar­beit
  •  Cur­rent Busi­ness Topics

Im sechsten Semester kannst  Du deine Kennt­nisse ganz nach deinen Inter­essen ver­tiefen. Zudem erstellst Du deine Bache­lor­ar­beit zu einem aktu­ellen Thema  der Wirt­schafts­wis­sen­schaften.

Beispiel Track: Wirtschaftsprüfer/in oder Steuerberater/in Major: Financial Management

Semester IV

  • Grund­lagen der inter­na­tio­nalen Rech­nungs­le­gung
  • Grund­lagen des Con­trol­ling
  • Kapi­tal­markt­theorie
  • Unter­neh­mens­steuern I
  • Busi­ness Ana­ly­tics
  • Pro­se­minar

Wieder beginnst Du Dein viertes Semester mit der Wahl der Pflicht­kurse. In diesem Bei­spiel ent­schei­dest Du dich für eine Bele­gung des Minors “Quan­ti­ta­tive Methoden und Digi­ta­li­sie­rung”.

Semester V

  • Kon­zern­rech­nungs­le­gung
  • Unter­neh­mens­steuern II
  • Beha­vior Accoun­ting
  • Ange­wandte sta­tis­ti­sche Methoden
  • Sys­tem­ent­wick­lung
  • Kultur und Gesell­schaft

Die Kurse im 5. Semester ver­tiefen Dein bereits erwor­benes Wissen im Bereich Steuern und Wirt­schafts­prü­fung. Die Kurse “Ange­wandte sta­tis­ti­sche Methoden” und “Sys­tem­ent­wick­lung” ver­schaffen dir außerdem eine geeig­nete Grund­lage um die immer grö­ßeren Mengen an Bilanz- und Steu­er­daten in Unter­nehmen zu ana­ly­sieren.

Semester VI

  • Bache­lor­ar­beit
  • Prü­fungs­lehre
  • Sustai­na­bi­lity @ lea­ding com­pa­nies
  • Bilanz­steu­er­recht und Datev
  • Soft­ware Deve­lop­ment: Pro­gramming

Im 6. Semester ver­fasst Du Deine Bache­lor­ar­beit. Mit dem Kurs “Soft­ware Deve­lop­ment” kom­ple­men­tierst du deine IT-Kennt­nisse und ver­voll­stän­digst deinen Minor „Quan­ti­ta­tive Methoden und Digi­ta­li­sie­rung“. Die wei­teren Kurse aus dem Major Finan­cial Manage­ment runden dein bisher erwor­benes Wissen ab.

Beispiel Track: Supply Chain Planer/in
Major Supply Chain & Information Management

Semester IV

  • Busi­ness Ana­ly­tics
  • Ent­schei­dungs­theorie
  • Ope­ra­ti­ons­ma­nage­ment
  • Soft­ware Deve­lop­ment: Pro­gramming
  • Ope­ra­tions Manage­ment Pro­jekt­stu­dium
  • Pro­se­minar

Im vierten Semester belegst Du die Pflicht­kurse, die Dir die not­wen­dige Metho­den­kom­pe­tenz ver­mit­teln, um als Supply Chain Planer/in bestehen zu können. Die erlernten Methoden kannst Du im Pro­se­minar und im Ope­ra­tions Manage­ment Pro­jekt­stu­dium direkt zur Anwen­dung bringen.

Semester V

  • Logistik: Bestands- und Trans­port­ma­nage­ment
  • SCM-Pro­jekt­stu­dium
  • Supply Chain Con­trol­ling
  •  Grund­lagen von Supply Net­works + Manage­ment von Supply Net­works (VHB)
  • Sys­tem­ent­wick­lung
  • Ange­wandte sta­tis­ti­sche Methoden

Du ver­tiefst deine Fach­kennt­nisse in Logistik und im Supply Chain Manage­ment im fünften Semester. Außerdem kannst Du  mit Sys­tem­ent­wick­lung und ange­wandte sta­tis­ti­sche Methoden die ersten beiden Kurse für einen Minor “Quan­ti­ta­tive Methoden und Digi­ta­li­sie­rung” wählen.

Semester VI

  • Bache­lor­ar­beit
  • Retail Ope­ra­tions
  • Wirt­schaft und Raum
  • Eco­no­metrics
  • Rech­ner­ge­stützte Sta­tistik mit R

Im sechsten und letzten Semester ver­fasst Du Deine Bache­lor­ar­beit. Es besteht die Mög­lich­keit Deine Bache­lor­ar­beit in Koope­ra­tion mit einem Unter­nehmen zu schreiben. Du ver­voll­stän­digst Deinen Minor und erhältst Ein­blicke in Spe­zi­al­ge­biete des Supply Chain Manage­ment.

Du bist nun gerüstet für eine Kar­riere im Supply Chain Manage­ment!